NRW Aktionstour Uranfabrik Gronau abschalten

Uranfabrik Gronau abschalten, sonst steigen wir euch aufs Dach. Unter diesem Motto startet ROBIN WOOD mit Initiativen aus NRW eine AKTIONSTOUR vom 8.- 12. Mai. Anlass sind die Landtagswahlen in NRW, dem Bundesland, in dem die Uranfabrik Gronau steht! Den Ausstieg wählen – Aktionen mitmachen!

Mit dabei sind Infostände, Kundgebungen und Klettermöglichkeiten für alle auf einem zehn Meter hohen Kletterberg!

Mittwoch 9. Mai, 14-20 Uhr, Hbf Vorplatz- Köln

weitere Informationen:

AktivistInnen in Greifswald vor Gericht

 

  • Das Anti Atom Plenum Köln erklärt sich solidarisch mit den Blockierern von Lubmin!
    Wir sehen die Aktion der beiden friedlichen Aktivisten als berechtigten Widerstand gegen die Aktivitäten der „Atommafia“.
    Im Gegensatz zu den höchst risikoreichen Atommülltransporten, die permanent und oft ohne besondere Sicherheitsvorkehrungen kreuz und quer durchs Land fahren, ging von der Aktion von Robin Wood zu keiner Zeit Gefahr für Menschen aus. Lediglich wirtschaftliche Interessen wurden beschnitten. Dies stellt jedoch in Anbetracht der Interessen der Mehrheit der deutschen Bevölkerung , die durch eben diese Transporte beschnitten werden, eine Lächerlichkeit dar!
    Wir fordern Freispruch der Angeklagten und Schadensersatz für die bisher erduldeten Maßnahmen! Wir verurteilen die Repression der Staatsorgane, in Form dieses Prozesses, gegen Menschen, die sich gegen die Atomkraft und ihre verheerenden Folgen einsetzen.
    Stopp Atomkraft, hier und überall!
    Anti_Atom_Plenum Köln
  •  

  • Da die verbrecherischen Aktivitäten der Atom- Industrie
    – nicht zur Sinnvollen Energieversorgung beitragen,
    – stattdessen zur Verbreiterung von Atom-Waffen,
    – nicht fähig sind, der gesetzlichen Pflichten zur Müllentsorgung nachzukommen
    – und keine Haftung möglich ist , da jede Versicherung dies ablehnt,
    – …,
    wird Widerstand eine Gesellschaftliche Pflicht!
  •  

    weitere Informationen: http://blockmin.blogsport.eu

     

    OSTERMARSCH 2012 VOR DEM ATOMVERSUCHSREAKTOR IN JÜLICH

    >
    > der ostermarsch rheinland endet dieses jahr vor dem forschungszenrum jülich
    > warum? fragt ihr
    > hier kommt atom und kriegswaffenforschung zusammen
    > atomkraftwerke sind auch nur eine vorstufe zur bombe!
    >
    > wir werden unsere kundgebung vor der urenco(ETC) machen.
    >
    > urenco(ETC) ist unter anderem der hersteller für die zentrifugen, die das uran anreichern, um es zu brennstäben für atomkraftwerke zu machen oder aber auch den grundstoff zur atombombe.
    im iran wird das gerade heiss diskutiert- hier interessiert das kein schwein…ausser uns!
    >
    > werdet zum schwein oder auch zum osterhasen und kommt zum autonomen ostermarsch!
    >
    > beginn:

    ostermontag 9.4.2012

    12:00 bahnhof jülich

    > kundgebung urenco am forschungszentrum jülich: ca. 14:00
    >
    > wir freuen uns auf viele bunte und phantasievolle aktionen rund ums forschungszentrum jülich

    Fazit:

    Ein starker Ostermarsch für Jülicher Verhältnisse mit 300 Teilnehmern.

    Viele interessante Redebeiträge.

    Zieht euch warm an!

    Der Protest gegen das Forschungszentrum,AVR und Urenco läuft sich erst warm.

    Wir kommen wieder!

    termine im überblick

    14.April: Waldfest im hambacher forst (A4 Richtung Aachen, Abfahrt Kerpen Buir)
    http://www.hambacherforst.blogsport.de

     

    seitdem dauernde Waldbesetzung (Besuche erwünscht!)

    13. – 15. April: Bundesweite Frühjahrskonferenz der Anti-Atom-Bewegung im Dorothee-Sölle-Haus in Ahaus

    19. April, 8:30 Uhr: RWE Unplugged – Proteste gegen die Jahreshauptversammlung von RWE in der Essener Gruga-Halle

    Do, 26.4. Tschernobyl-Jahrestag

    Sa, 28.4. Demo in Gorleben unter dem Motto „Endlagersuche mit schwarzem Fleck auf weißer Karte – Gorleben muss vom Tisch“

    Di,1.5.,21:oo Uhr: die Dokumentation „Radioactivists-Protest in Japan seit Fukushima“http://radioactivists.org/de in Anwesenheit der Regiessuerin Julia Leser. Ort: Autonomes Zentrum köln, Wiersbergstrasse 44, Köln Kalk

    Mi.,2.5., Atomisches Cafe, lc36 ,20:00

    3. Mai, 8:30 Uhr: EON Unplugged – Auch gegen die Jahreshauptversammlung von EON, ebenfalls in der Essener Gruga-Halle, gibt es Proteste

    am Freitag, dem 4. Mai findet im Jülicher AWO Heim (Marie– Juhacz- Weg 2, 52428 Jülich) um 18:00 Uhr ein Informationsabend zum Thema „Fracking“ statt.

    Mittwoch 9. Mai, 14-20 Uhr, Hbf Vorplatz- Köln NRW AKTIONSTOUR URANFABRIK GRONAU ABSCHALTEN

    7. Mai 2012, 19-19.30 Uhr, Freisinger Marienplatz, 85354 Freising Mahnwache und Vortrag

    9.Mai,20:00: anti_atom_plenum köln lc 36 (ludolph- camphausenstr.36, nähe west- bahnhof)

    Protest gegen das Atomforum (22.-24.Mai, Liederhalle Stuttgart):

    > Atomforum abschalten!
    > Di, 22.05.2012

    12:30 Uhr, Liederhalle Stuttgart
    Protestaktion zur Begrüßung der Tagungsteilnehmer
    – Mitmach-Aktion und Straßentheater

    18:00 Uhr, Liederhalle Stuttgart
    Demo zum Schlossplatz

    http://http://www.endlich-abschalten.de

     

    30.5. Anti – Atom- Plenum 20:00 lc 36 (ludolph-camphausenstr.36, nähe westbahnhof)

    6.6. 19:00 Atomisches Cafe lc36(ludolph- camphausenstr., nähe westbahnhof)

    Am 28. juni, 19 uhr 30 in der alten feuerwache.

    Infoveranstaltung mit Dr.Moormann u.a.

    Die Atomruine und die Atomfabrik in Jülich dicht machen und den
    Verantwortlichen endlich das Handwerk legen!

    Lassen wir also auch in den kommenden Wochen und Monaten nicht locker, sondern setzen uns weiter für die Energiewende und den sofortigen Atomausstieg ein!

    überregional- international:
    Gorleben 365 – one year of blockades starting on August 14, 2011, of the proposed Gorleben final disposal site (D)
    Nuclear Waste Transport to Ahaus announced to take place in the beginning of 2012 – current status: „postponed“ (D)
    International Bike Action „nuclear weapon free now“ on May 17 – June 4, 2012 from Stuttgart (D) to Brussels (B)
    International Uranium Film Festival 2012 on June 28 – July 14, 2011 in Rio de Janeiro (BR)
    International Anti-nuclear Network Meeting in Döbeln probably on July 30 – August 3, 2012 (D)
    Olkiluoto Blockade on August 11, 2012, protest camp on August 6-13, 2012 (FIN)
    Anti-nuclear Sailing Trip across the Baltic Sea on August 26 – September 9, 2012 (S, D)
    International Action Day to shut down nuclear industry on September 29, 2012
    Reclaim Hinkley – Mass Act of Civil Disobedience on October 19-23, 2012 (UK)
    Walk For A Nuclear Free Future 2011-2015 in Australia, Canada, USA and Japan
    Walk from Saskatchewan to Montreal 2012 (CA)
    Walk from Minnesota to Buffalo 2013 (USA)
    Walk from Miami, FL to the Y-12 Nuclear Facility Oakridge, TN 2014 (USA)
    Walk from the Nuclear Facility Oakridge, TN to Hiroshima 2015 (USA & J)
    Gorleben Castor Resistance in Germany 2014 – probably 2014 in the UK, France, Germany and particularly in the Wendland region (D)
    [edit] | [archive] | [more events]

    Additional events:
    Australia:
    WANFA Art exhibition & auction at Kidogo Art Gallery, Fremantle: 14/06/2012 – 21/06/2012
    The Lizards Revenge-Music/art Festival at Roxby Downs gates of hell, South Australia, Borefield Rd: 14/07/2012 – 20/07/2012
    WALKATJURRA WALKABOUT from Yeelirrie – Leonora: 20/08/2012 – 14/09/2012
    Finland:
    Olkiluoto Blockade on August 11, 2012, protest camp on August 6-13, 2012
    [edit] | [past events]
    France:
    Camp against high voltage power lines for French NPPs: 22/06/2012 – 24/06/2012
    Tour de Fessenheim: 22/06/2012 – 24/06/2012

    Germany:
    Kulturelle Landpartie (Cultural outing) „Wunde.r.punkt“ in the Wendland region: 17/05/2012 – 28/05/2012
    International Bike Action „nuclear weapon free now“ from Stuttgart (D) to Brussels (B): 17/05/2012 – 04/06/2012
    Annual conference of the German atomic lobby at Liederhalle in Stuttgart: 22/05/2012 – 25/05/2012
    exhibition „Morsleben – History of A Disputed Atomic Project“ in Döbeln: 01/06/2012 – 30/06/2012
    vernissage with music and people’s kitchen: 01/06/2012 at 6 PM
    information event „Safety Risk Morsleben“: 05/06/2012 at 6 PM
    blockade action „Wir hauen die Atomkraft in die Pfanne!!!“ in Gorleben: 09/06/2012 at 6 PM
    movie evening „Into Eternity“: 12/06/2012 at 6 PM
    information event „Atomic Waste Disaster in Germany“: 19/06/2012 at 6 PM
    information event „Morsleben – Insights into the downs of a final repository“: 30/06/2012 at 6 PM
    Book project meeting: Atomic Threats Around the Baltic Sea at project house in Döbeln: 06/06/2012 – 11/06/2012
    International Network Gathering in Döbeln (Mittelsachsen): 30/07/2012-03/08/2012
    Lausitz Climate and Energy Camp in Jänschwalde: 12/08/2012-19/08/2012
    Book project meeting: Atomic Threats Around the Baltic Sea at project house in Döbeln: 24/09/2012 – 30/09/2012
    activities on the International Action Day to shut down nuclear industry: 29/09/2012
    Gorleben Castor Resistance in Germany 2014: probably 2014
    [edit] | [past events]
    Poland:
    Anti-nuclear Camp in Lubiatowo: 23/07/2012 – 29/07/2012
    United Kingdom:
    Stopping the Nuclear Juggernaut – A Campaign Planning Day for Activists in Manchester: 30/06/2012 at 11 AM
    Reclaim Hinkley – Mass Act of Civil Disobedience: 19/10/2012 – 23/10/2012
    European Nuclear Conference (pdf) of the nuclear industry in Manchester: 09/12/2012 – 12/12/2012

    You can find events also on these websites:
    http://www.nonuclear.se/en/kalender Swedish/English
    http://www.netzwerk-antiatom.de/appointments German
    http://castor.de/php/termine/termine.php German
    http://www.castor-suedblockade.de/mitmachen/termine.html German

    Archive of events:
    Australia:
    Lizards Revenge dinner and talk at Earthwise, 315 Bagot Rd Subiaco: 18/05/2012 at 6.30 PM
    Ashes to Honey – Film Night at the Bodhi Tree Bookshop cafe in Leederville: 20/04/2012 at 6.15 PM
    The Manuwangku, Under the Nuclear Cloud (nuclear waste) exhibition in Perth: 15/03/2012 – 15/04/2012
    Czech Republic:
    Renewable energy policy conference in Budweis (České Budějovice): 23/04/2012 at 10 AM
    France:
    rally and picnic at the Fessenheim NPP: 28/04/2012
    Chernobyl Remembrance Day in Metz: 26/04/2012 at 7 PM
    rally against nuclear power at Colonne Merten in the Rue Serpenoise in Metz: 10/03/2012 at 3 PM
    protest action at the Fessenheim NPP: 10/03/2012 at 2 PM
    first day of the trial against anti-nuclear activists due to the last Castor protests in Valognes will take place at 15 rue des Tribunaux in Cherbourg: 31/1/2012
    Lithuania:
    rally in solidarity with the victims of Fukushima and against Hitachis NPP plans in Lithuania at the Japanese embassy in Vilnius: 12/03/2012 at 10 AM
    rally against NPP construction plans in Belarus in just 50 kilometers distance at the Belarusian embassy in Vilnius: 12/03/2012
    Poland:
    Conference „Future without Chernobyl and Fukushima“ in Warsaw: 23/04/2012
    rally against the Polish nuclear programme in Szczecin: 10/03/2012
    Russia:
    banner rally against new NPP plans in Monakovo, near Nizhny Novgorod at Bolshaya Pokrovskaya in Nizhny Novgorod: 12/03/2012
    Sweden:
    demonstration to remember Fukushima in Stockholm: 10/03/2012
    United Kingdom:
    „Rock Solid?“ lecture by Dr Helen Wallace: 10/05/2012 at 7 PM
    Picnic at Hinkley Point : 06/05/2012 at 10 AM
    Chernobyl Commemoration in Kendal: 25/04/2012 at 10 AM
    Sizewell Camp at the Sizewell NPP: 20/04/2012 – 22/04/2012
    Nuclear waste lecture at the Eco Centre Cockermouth: 2/2/2012 at 7.30 PM
    United States:
    No Green River Nuke Protest Demonstration in Green River, Utah: 19/05/2012 at 6 PM
    No Green River Nuke Event in Moab, Utah: 18/05/2012 at 7 PM
    Uranium Confab at the MARC in Moab: 13/05/2012 – 16/05/2012

    [edit] | [upcomi

    übernommen von:
    http://NUCLEAR-HERITAGE.NET

    DEMO ZUM FUKUSHIMA GEDENKTAG

    Es gibt einen GRATIS BUS nach Gronau.

    Abfahrt: So., den 11.03.2012 um 10:15 Uhr

    Ecke Universitätstr./Aachenerstr.

    (Linie 1 bis „Universitätsstrasse)

    ANMELDUNG (UNBEDINGT ERFORDERLICH) UNTER:

    oliver.krischer@wk.bundestag.de

    mit Handynummer und einem spitznamen

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    da der bus leider ausverkauft ist, fahrt mit dem zug:

    Köln Messe/Deutz Gl. 9-10 So, 11.03.12 ab 09:10 9 S 6 S-Bahn Richtung: Essen Hbf
    Fahrradmitnahme begrenzt möglich
    Düsseldorf Hbf So, 11.03.12 an 09:58 14
    Umsteigezeit 8 Min. Umsteigezeit anpassen
    Düsseldorf Hbf So, 11.03.12 ab 10:06 9 RE 30013
    RE 10213 Regional-Express
    Fahrradmitnahme begrenzt möglich
    Verkehrt als RE 30013 bis Duisburg Hbf, danach als RE 10213
    Dülmen So, 11.03.12 an 11:24 2
    Umsteigezeit 16 Min. Umsteigezeit anpassen
    Dülmen So, 11.03.12 ab 11:40 31 RB 20244 Regionalbahn
    Fahrradmitnahme begrenzt möglich
    Gronau(Westf) So, 11.03.12 an 12:34 1

    am besten sammelt ihr euch zum gruppen ticket

    BILDET BANDEN!

    PKW

    Über die A31 fahrt Ihr bis zur Ausfahrt 30 (Gronau/Ochtrup). Von dort geht es auf die B54 Richtung Gronau. Anschließend die Ausfahrt „Gronau Mitte“ nehmen und dann rechts in die Gronauer Straße einbiegen (wird danach zur Eper Straße). In Gronau nach der Feuerwehr an der 2. Ampel links in die Hermann-Ehlers-Straße und dann die erste Straße rechts in die Alstätter Straße. Am dritten Kreisverkehr geht es die erste Ausfahrt in die Zollstraße zum Bahnhof.

    FAZIT:

    Stimmungsvolle Demo mit ca. 4000 Teilnehmern und 25 Treckern.
    Hier wurde die Saat ausgebracht für den hoffentlich phantasievollen, bunten und vielfältigen Protest gegen die Jülich Castoren!

    <img

    weitere photos unter:

    #Gronau: flickr.com/photos/uaanee/

    http://www.anti-atom-aktuell.de/fotos/20120311_gronau/

    aktuelle Stunde Münsterland:

    http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/rueckschau/2012/03/12/lokalzeit_muensterland.xml

    Atommüllverschiebung quer durch NRW

    http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/emmerich/nachrichten/castor-rees-als-alternativroute-1.2735158 Nach den Protesten gegen die bevorstehenden Atommülltransporte quer durch NRW, rechnen die Verantwortlichen schon jetzt mit großen Protesten auf der Strecke. Um auf mögliche Blockaden vorbereitet zu sein werden zur Zeit mögliche Transportrouten überprüft. Augenmerk hierbei liegt besonders auf den Brücken über den Rhein, welchen die Transporte auf jeden Fall überqueren müssen.
    Mögliche Routen zeigt die Graphik. Zur Zeit wird die Strecke über Rees diskutiert (zwischen Wesel und Emmerich), da die Transporte so durch weniger stark bevölkerte Gebiete fahren würden. Da es sich um 152 Behälter mit dem hoch radioaktiven Abfall handelt wird es allerdings nicht mit einem Transport erledigt sein- es wird mit bis zu 25 Transporten gerechnet!

    Hintergrundinformationen zur Atommüllverschiebung zwischen Jülich und Ahaus!
    weiter lesen:

    Kommt zum nächten Plenum! Mischt euch ein! Abschalten und zwar sofort!

    (Bild: http://www.rp-online.de)

    Autobahnaktionstag erfolgreich!

    Erst über die Landstraße von Bonn und Ahaus nach Duisburg, anschließend gemeinschaftlich über die Autobahn nach Jülich erregte der Castor- Autobahnaktionstag am 25. Februar großes Aufsehen. Auch das Anti-Atom-Plenum war mit dabei und „simulierte einen Probecastor“ auf der Strecke Köln- Jülich.
    Ein Bericht hierzu findet sich auf www.anarchieundkekse.blogsport.de

    weitere Berichte zum Aktionstag auf www.westcastor.de

    Weitere Informationen zur Atommüllverschiebung zwischen Jülich und Ahaus!
    weiter lesen:

    Wir bleiben dran!
    Nächstes Plenum: Mittwoch 7. März, 18 Uhr
    Ludolf-Camphausen-Straße 36,Köln
    (Nähe Bf Köln- West)

    Bild: Anti Atom Bonn

    Kommt zum Aktionstag am 25. Februar 2012

    Kaum ist der letzte La Hague CASTOR in Gorleben angekommen, stehen die nächsten größeren Transporte an. Über die Autobahn soll dieses Jahr 25 mal ein CASTOR-Konvoi von Jülich nach Ahaus rollen.
    Dagegen wollen wir im Vorfeld politisch Druck machen und unser Aktionsterrain näher kennen lernen.

    Mit einem Autokorso entlang der geplanten CASTOR-Transportstrecke und Kundgebungen werden am 25.2. verschiedene Initiativen gegen die Transporte protestieren. Auf der Strecke werden mehrere Zwischenkundgebungen, eine zentrale Kundgebung vor der GNS-Atommüllkonditionierungsanlage in Duisburg, sowie eine Abschlusskundgebung in Jülich abgehalten.

    Ob mit oder ohne Auto, kommt zur Kundgebung nach Köln, von dort wollen
    wir uns auf Autos verteilen und nach Duisburg und Jülich fahren.

    08:45 Treffpunkt Chlodwigplatz / Köln , möglichst mit Autos.
    (bitte vor der Aktion noch mal auf der Internetseite nachschauen ob es Änderungen zum Ablauf gibt!!)

    +++update+++

    Für alle Spätaufsteher gibt es die Möglichkeit um 11 Uhr zur Kundgebung an der Oper zu kommen! Auch hier wird es eine Mitfahrgelegenheit zur Demo in Jülich geben.

    Weitere Informationen zur Atommüllverschiebung zwischen Jülich und Ahaus!
    weiter lesen:

    Bild: Anti Atom Bonn

    In 2 Monaten jährt sich die Explosion im AKW Fukushima, und während die Konsequenzen für das Leben und die Gesundheit sichtbar werden, in Japan und weltweit, zeichnet sich die Idee ab, diesen Tag zu einem starken Moment der Gegenbewegung zu machen.

    Sichtbar auch in Köln, einer Metropole des Handelns und der Transporte mit radioaktiven Stoffen, und um gemeinsam mit den Anwohnern an den Transportrouten Jülich –Ahaus einen großen und breiten Widerstand gegen die Atomindustrie zu organisieren !

    Am Mittwoch, 01.Februar, wollen wir uns ab 18:00 Uhr im atomischen Café zusammensetzen, um gemeinsam zu überlegen, welche Aktionen und kreative Demonstrationsformen oder Kombinationen daraus sinnvoll erscheinen, die ein Ziel verfolgen: den sofortigen Stopp aller Atomanlagen weltweit.

    null

    1 40 41 42 43 44 45