Anti_Atom Camp im Münsterland von Freitag, 19.Juli bis Samstag, 27. Juli

Der AAPK Passat Blitz fährt wahrscheinlich Dienstag, den 23.7. 10:00 Uhr Kalk Post zum Camp.
Anmeldungen bitte hier:
antiatomplenumkoeln@gmx.de

Noch ein Monat – Anti-Atom-Sommercamp im Münsterland

In einem Monat, am 19.Juli startet das Anti-Atom-Sommercamp im
Münsterland. In der mit Atomanlagen reichlich versorgten Region, wollen
wir für einen vollständigen, sofortigen Atomausstieg streiten,
diskutieren, campen, blockieren, feiern und vieles mehr. Das Programm
füllt sich langsam, auch die Polizei wird schon langsam nervös und wir
würden uns freuen, wenn ihr auch kommt!

Warum?
Die Urananreicherungsanlage in Gronau und die Brennelementefabrik in
Lingen produzieren mit unbefristeter Betriebsgenehmigung Brennstoff für
AKW in aller Welt. Vom AKW in Lingen und dem Brennelementezwischenlager
in Ahaus gehen täglich Gefahren aus – verbunden mit zahlreichen
Atomtransporten. Lasst uns zeigen, dass die Anti-Atom-Bewegung sich
nicht mit einem halbherzigen Atomaussteig abgibt!

Wann?
Von Freitag, 19.Juli bis Samstag, 27. Juli.

Wo?
Bei Landwirt Konert in Metelen, Naendorf 1 (zwischen Gronau und Münster)

Was?
– Workshops z.B. zur Uranreicherung, Atommülllagerung, dem
Endlagerdiskurs, zu Atomwaffen und Gentechnik
– Trainings zu Sitzblockaden, Ankettaktionen und Umgang mit der Polizei
– Kulturprogramm: Kabarett, Filme, Konzert und Party
– Aktionstage mit kreativen und entschlossenen Aktionen gegen
Atomanlagen und Atomtransporte
– Gemütliches zusammen sitzen und austauschen

Wer?
Willkommen sind alle, die gegen die weitere Nutzung von Atomkraft aktiv
werden wollen. Unterstützt wird das Camp vom Aktionsbündnis Münsterland
gegen Atomanlagen, Anti-Atom-Plenum Göttingen, ContrAtom, SofA Münster,
Robin Wood, der BI Ahaus, der BI Lüchow-Danneberg, dem anti-atom-büro
Hamburg, AntiAtom Bonn, der Anti-Atom-Gruppe Osnabrück, Janun und Kiel
gegen Atomkraft.

Neugierig?
Weitere Informationen gibt es unter antiatomcamp.nirgendwo.info
http://www.antiatomcamp.nirgendwo.info/

Nachfragen oder euch anmelden könnt ihr per Mail bei
antiatomcamp@nirgendwo.info!
______________________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.