Trotz Rissen in den Reaktoren: Belgische AKW´s sollen wieder ans Netz

Medienberichten zu Folge wollen die Betreiber der Belgischen Atomkraftwerke die beiden Pannenreaktoren Tihange II und Doel 3 voraussichtlich in der Nacht zum 3.Juni hochfahren. Beide Reaktoren waren auf Grund einer Vielzahl von aufgetretenen Rissen in den Druckbehältern zwischenzeitlich abgeschaltet worden. Nachdem die zuständige staatliche FANC (Aufsichts-) Behörde anhand eines zweifelhaften Gutachtens die Gefahr, die von den beiden Reaktoren ausgeht, herunter gespielt hatte, machte sie für den Betreiber Elactrabelden Weg frei, die Reaktoren wieder ans Netz zu schalten. Bericht ZVA vom 30.5.13: „Neue Proteste: Tihange geht wieder ans Netz“
Die Anti Atom Initiativen der Grenzregion Aachen aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden rufen für Samstag, den 8.Juni 2013 um 14:00 Uhr zu einer gemeinsamen Protestveranstaltung auf dem Dreiländereck bei Aachengegen die Wiederinbetriebnahme der beiden Pannenreaktoren auf! (Nähere Infos http://www.stop-tihange.org)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.