Anti Atom Camp in Döbeln 30.7.-3.8.12

Herzlich willkommen zu fuenf Tagen voller Workshops und
Praesentationen, Skillsharing und Vernetzung, Exkursionen und
oeffentlichen Veranstaltungen vom 30. Juli – 3. August 2012 in
Doebeln. Das Sommercamp bietet die Moeglichkeit Aktivist*innen und
interessierte Menschen aus verschiedenen Regionen Europas zu treffen,
Ideen und Erfahrungen miteinander auszutauschen und an gemeinsamen
Projekte und Aktionen zu arbeiten.

Fuehlt euch eingeladen ueber eure aktuellen Anti-Atom-Aktivitaeten,
anstehende Kampagnen und Aktionen zu berichten. Das Gathering soll
ausserdem dazu dienen, Wissen und Faehigkeiten aus den Bereichen
Aktionen, Kampagnenarbeit, Recherche etc. miteinander zu teilen.
Grossartig, wenn ihr eigene Anliegen in das Camp einbringt!

Wir werden u.a. einen stillgelegten Uranabbau an der tschechischen
Grenze, nicht sehr weit vom Camp entfernt, besichtigen. Dort wollen
wir Kritiker*innen treffen und von den Problemen erfahren, die im
Zusammenhang mit der Uranerzgewinnung stehen.

> Anmeldung und Anreise
Um rechtzeitig da zu sein, solltet ihr spaetestens einen Tag frueher,
am 29. Juli, ankommen. Ihr koennt per Zug nach Doebeln, per Reisebus
nach Chemnitz oder Leipzig oder per Auto auf der A14 nach Doebeln bzw.
auf der A4 bis Hainichen und dann weiter auf der B169 anreisen.

Bitte meldet euch so frueh wie moeglich an. Einige Tage vor dem
Campbeginn schicken wir euch einen Reader mit Programm und
Informationen zum Gathering. Ihr koennt nach dem Camp gern bis zum 4.
August bleiben und beim Aufraeumen helfen.

> Kosten und Verpflegung
Im Camp wird es eine vegane Grundversorgung geben. Wir bitten um
Spenden auf Selbsteinschaetzungsbasis fuer die Teilnahme am Camp. Wir
werden gemeinsam kochen. Getraenke wie Limonaden und Saefte koennen in
der lokalen FoodCoop zu eingekauft werden.

Internationale Teilnehmer*innen, die sich die Anreise sonst nicht
leisten koennten, werden wir bei ihren Fahrtkosten unterstuetzen.

http://eyfa.org/activities/projects2/anti_nuclear_camp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.