Uranalarm! Zug fährt über Köln Gremberg!

Nachrichten aus dem Münsterland:

Liebe Freundinnen und Freunde,

heute verließ gegen 12.10 Uhr erneut ein Uranzug mit neun Waggons und rund 450 Tonnen abgereichertes Uranhexafluorid die UAA Gronau. Doch kurz nach 13 Uhr stoppten nach unseren Informationen AktivistInnen mit einer spektulären Abseilaktion den Zug am Bahnübergang Dieckhoffweg bei Münster-Kinderhaus (am nördlichen Ende der Kanalstraße). Die Bundespolizei ist vor Ort, der Uranzug steht wohl außerhalb der Sichtweite irgendwo zwischen Altenberge und Kinderhaus.

Im Anhang findet ihr eine Erklärung der AktivistInnen, die sich sehr um persönliche Unterstützung vor Ort freuen würden! Wenn ihr Zeit habt, kommt nach Münster-Kinderhaus.

Alternativ rufen wir dazu auf, den Uranzug nach Pierrelatte auf der weiteren Fahrt kritisch zu beobachten und zu begleiten. Nach aktuellen Infos soll der Uranzug von Münster weiter über Hamm-Unna-Hagen-Wuppertal zum Güterbahnhof Köln-Gremberg fahren. Von dort geht es über Bonn (rechtsrheinisch)-Koblenz-Trier-Saarbrücken zum Güterbahnhof Woippy bei Metz und von dort weiter nach Pierrelatte.

Wir werden die weitere Entwicklung in Münster-Kinderhaus genau beobachten – bitte haltet euch auf dem Laufenden!

Die Aktion ist offensichtlich ein starkes Zeichen an die Bundes- und Landesregierung, die UAA Gronau endlich stillzulegen und den Atommülltourismus zwischen Gronau und Süfrankreich zu stoppen!

Atomfeindliche Grüße
Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen, SOFA Münster, AKU Gronau (www.urantransport.de, www.aku-gronau.de, www.sofa-ms.de, www.kein-castor-nach-ahaus.de)

Für alle Beobachter an der Strecke:

So muss der Transport gekennzeichnet sein:

leider sehen die Waggons der DB meist recht unauffällig aus:

aktuelle infos über den zeitplan des zuges auf:

http://www.sofa-ms.de

 

Fotos von der Aktion in Münster unter:

http://http://www.anti-atom-aktuell.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.